abcdefghijklmnopqrstuvwxyz

News

Das Neueste aus dem Hause iD GmbH

 

Leave blank for all. Otherwise, the first selected term will be the default instead of "Any".
26.11.2013 BDE MDE

 
Folgende Features sind ab dem Release 2.3-008 verfügbar:

  • Es wurde eine Option hinzugefügt, die es ermöglicht, dass Buchungsdaten beim Wechsel zwischen Buchungseingabe und Übersicht in der Eingabemaske erhalten bleiben.
  • SB-Vorgänge bekommen nun sofort ein Startplan- und Endeplan-Datum. Damit ist sichergestellt, dass diese Vorgänge auch im Reporting zur Verfügung stehen.
  •  Beim Aufruf des Vorgang-Filter-Formulars werden die WerkzeugNr und die AuftragsNr automatisch als Filtereingabe übernommen.
    • Bei SB-Vorgängen werden sofort andere SB-Vorgänge dazu geladen.
  •  Beim Buchen wird anhand tatsächlicher Kostenstelle und Auftrags-Verwendung ermittelt, ob eine alternative Kostenstelle gesetzt ist. Wenn ja, wird diese als Kostenstelle eingetragen und die tatsächliche in einem Feld mitgeführt (INPUT_KOSTENSTELLE_ID). Wenn nicht, wird die tatsächlich eingegeben Kostenstellen in die Buchung übernommen.
    •  Man kann die alternativen Kostenstellen in ProLeiS konfigurieren. Angeben muss man die Auftrags-Verwendung und die tatsächliche Kostenstelle.
  • Das Vorgangsgrid im Suche-Formular und das Buchungsgrid können nun unterschiedlich konfiguriert werden. Die Filter- und Sortierfunktion orientiert sich an den Einstellungen in dieser Konfiguration. Filterung und Sortierung über Zahl und Datum werden jetzt auch unterstützt.
  • Es kann eingestellt werden, dass beim Rückmelden bei einer bestimmten Kombination aus Auftrags-Verwendung und Kostenstelle eine alternative Kostenstelle in die Buchung eingetragen wird.
1.8.2013 BDE MDE, DWS, ID Plan, Proleis

Folgende Features wurden in Release 2.3-007 umgesetzt

Installer

  • Es ist jetzt möglich, Dienste zu installieren.
  • Eine Funktion wurde hinzugefügt, durch die gesteuert werden kann, dass manche Subprojekte nur auf bestimmten PCs installiert werden.
  • Die Dienste können während der Installation angehalten werden.

 

Kernsystem

  • Es ist nun möglich komplette Projektstrukturen samt dahinter liegender Dokumente zu kopieren
  • Es ist möglich eine Vorlage aus einer bestehenden Projektstruktur zu Erstellen

 
LDAP-Schnittstelle

  • Domänenbenutzer einer bestimmten Organisationseinheit im Active Directory werden durch eine Aktion im Proleis 3 mit Vorname, Nachname, Login und Mail-Adresse angelegt werden.
  • Die Domänenbenutzer und deren im Active Directory hinterlegten Attribute können in regelmäßigen Abständen automatisch synchronisiert werden.
    • Werden Domänenbenutzer aus der entsprechenden Organisationseinheit im Active Directory entfernt, haben sie keinen Zugriff mehr auf Proleis 3.
    • Ändern sich die Attribute eines Domänenbenutzers im Active Directory, so werden diese im Proleis 3 aktualisiert.
  • Domänenbenutzer die im Proleis 3 angelegt wurden, authentifizieren sich am LDAP-Server (AD)und nicht wie gewohnt mit Hilfe ihres im Proleis 3 Backend hinterlegten Passworts, direkt am Proleis 3.

CATIA

  • Der normale Stücklistenmodus und die neue Importmethode funktionieren nun in Kombination.
  • Der Konstruktionsmodus ist testweise verfügbar.

NX-Integration

  • Die Grundlagen für die Integration des CAD/CAM/CAE Systems NX mit Hilfe des PSI-Servers  wurden hinzugefügt.

Tebis

  • Es wurde der Templatebaum für Administratoren hinzugefügt.
  • Es wurde eine Option für das Suchen nach Aufspannungen hinzugefügt.

 
Dokument-Export

  • Ab sofort kann ein Export über Objekttypen definiert werden.
    • Dadurch ist es möglich, z.B. Aufträge zu exportieren.
  • Beim Export von Gruppierungsdaten besteht jetzt die Möglichkeit, einen voreingestellten Filter  zu setzen, um die Datenmenge drastisch zu reduzieren.

Fertigungsstrukturmodellierung

  • Es ist mögliche eine maximale Anzahl von Positionen unter Warenkörben zu definieren. Alle Positionen, die darüber hinaus zugewiesen werden, werden auf neue Warenkörbe verteilt.

Fertigungsexplorer

  • Statt der bisher fest vorgegebenen Icons für Stücklisten können jetzt die im ProLeiS konfigurierten Icons verwendet werden.
  • Für die automatische Druckfunktion der Laufkarten kann jetzt eine Vorder- und Rückseite konfiguriert werden.
  • Vorder- und Rückseite werden nun in einem Druckauftrag gesendet.
  • Auf den Vorderseiten wird „Seite x von y“ in der Fußzeile vermerkt.

Fertigungsleitstand

  • Die Filter des Fertigungsleitstands können ab sofort gespeichert und geladen werden.
  • Es ist jetzt möglich, Vorfälle zu Vorgängen anzulegen und diese zu verknüpfen.
  • AFOs können nun auch aufgrund einer Planabweichung eingefärbt werden.

Planungsmanager

  • Beim Kopieren von Meilensteinen werden deren Regeln mitkopiert.
  • Die im Wochenplan angezeigten Meilenstein-Typen lassen sich nun direkt im Ansichtsdialog filtern.

Arbeitsplan

  • Statt der bisher fest vorgegebenen Icons für Stücklisten können jetzt die im ProLeiS konfigurierten Icons verwendet werden.
  • Für Zuschnitt-Aufträge kann im Arbeitsplan bei der Bestellung zusätzlich eine Bearbeitungszeit angegeben werden.
  • Die Funktion „Liefertermine setzen“ kann in den Optionen ein-, bzw. ausgeschaltet werden.
  • Die Vorplanungs-Entlastung kann nun via Excel exportiert werden.

Auftragsverwaltung

  • Die Rechteverwaltung wurde erweitert, um zu verhindern, dass der Status eines Auftrags durch Unautorisierte verändert wird.
  • In der Dokumentansicht kann den Positionen ein Vorschaubild zugewiesen werden.
  • Der Drag & Drop Bereich wurde optisch hervorgehoben.
  • Das Starten der AdHoc-Assistentin auf einem Auftrag wurde zur nachträglichen Bearbeitung ermöglicht.

AdHoc – (Auftrags)Assistentin

  • In der Dokumentansicht kann den Positionen ein Vorschaubild zugewiesen werden.
  • Der Drag & Drop Bereich wurde optisch hervorgehoben.
  • Das Starten der AdHoc-Assistentin auf einem Auftrag wurde zur nachträglichen Bearbeitung ermöglicht.

 

Problemerfassung

  • Automatisches Aktualisieren der Ansicht ist möglich.
  • Immer, wenn ein Termin geändert wird, wird das Änderungsdatum festgehalten.
  • Wenn ein Problem einem Vorfall zugewiesen wird, wird das Datum der Änderung im Feld „Letzte Vorfallszuweisung“ gespeichert. Ist dieses Datum aktueller, als das Datum der Terminänderung, werden diese Vorfälle mit einem roten Ausrufungszeichen versehen.
  • Die Filter- und Sortierungseinstellungen im Suche-Formular werden nun bis zu einem Neustart des ProLeiS gespeichert.
  • Bei der Zuweisung von Vorfällen zu Vorgängen, beispielsweise aus dem Arbeitsplan oder Fertigungsleitstand, wird über die Werkzeugnummer nach relevanten Vorfällen gefiltert.
  • Die Felder des Suche-Formulars sind nun über ProLeiS konfigurierbar.
  • Beim Erzeugen eines Problems aus einem Vorfall wird der Verantwortliche übernommen.
  • Die Einträge im Suche-Formular werden nun nach Status eingefärbt.
  • Die Filter im Suche-Formular werden nun dynamisch geladen und können mehr als 8 Filter umfassen.
  • Für Beschreibungen kann nun ein Kommentar – Präfix angegeben werden.

Logistik

  • Die Strukturelemente unter den Projekten wurden um einen Dialog erweitert, der es ermöglicht, Unterpositionen auf den „Montiert“ – Status zu setzen.

Reporting

  • Die Maschinendatenauswertung (MDE) wurde hinzugefügt.
  • Sämtliche Auswertungen verfügen jetzt über eine Funktion, die Detailansicht als MS-Excel (.csv) Datei zu exportieren.
  • Die Problem- und Vorfallauswertungen wurden um eine Kosten- und Stundenanzeige erweitert.
  • Bei der Auswertung „AFO Termintreue“ kann für die Berechnung eines AFO – Status eine Stundentoleranz angegeben werden.
  • Bei der Berechnung der Ressourcenkapazität kann nun wahlweise die Kapazitätseffizienz mit einbezogen werden.
  • In der Meilenstein Detailansicht wird jetzt die Differenz zwischen „Meilenstein Datum“ und „Meilenstein Datum fertig“ angezeigt.

Palettensystem

  • Der Palettenwechsel für das BAZ-Kleinteile System wurde integriert.
  • Integration BAZ-Kleinteile:
    • Die Beplanung von einzelnen Paletten ist nun möglich.
    • Die automatische Erstellung von Ablaufdateien für Bearbeitungsfolgen wurde implementiert.
  • Bei einem Neustart wird die letzte Position des Wagens gespeichert.
  • Es wurden eindeutige Meldungen für Störungen und Lösungsvorschläge für diese hinzugefügt.
  • Bei einfacher Belegung des Wagens ist nun ein „Vierertausch“ möglich.
  • Nachdem die Funktion „Lösche eigene“ ausgeführt wurde, erscheint eine weitere Abfrage, ob restliche Aufträge auch gelöscht werden sollen. Im Anschluss wird der Connector bereinigt.

 

Betriebsdatenerfassung (BDE)

  • Für die Einschränkung des Rückmeldedatums kann nun auch ein fester Datumswert eingetragen werden.
  • Es können jetzt Standardtätigkeiten definiert werden, die automatisch bei einer Buchung selektiert werden.
  • Der Zeitraum der Buchungsübersicht ist jetzt frei wählbar.
  • Die Felder der Vorfallsauswahl können über ProLeiS konfiguriert werden.
  • Die Fertigungsstandabfrage wurde an die erweiterte Problemerfassung angepasst.
  • Durch eine Konfiguration ist es jetzt möglich, Felder nach einer Buchung automatisch zurückzusetzen.